Patientenbericht miraDry – nie wieder Achselschweiss! 2016-07-06T13:45:46+00:00

Project Description

Achselschweißflecken im Lieblingshemd oder in der neuen Lieblings-Seidenbluse? Ständig unangenehmer Schweißgeruch und man traut sich kaum das Jackett oder den schicken Blazer auszuziehen?

Dieses leidige Problem ist vielen Frauen und Männern gut bekannt – und das nicht nur in den Sommermonaten.
 
In Salzburg im Haus der Schönheit gibt es nun eine einzigartige Behandlung gegen Schwitzen in den Achselhöhlen. Die neue Methode mit dem Namen MiraDry ist ein non-invasives Verfahren, das die Schweißdrüsen in den Achseln dauerhaft stark reduziert. Dafür werden keine aggressiven Chemikalien, Giftstoffe oder chirurgische Eingriffe, also auch keine Narkose, benötigt. Auf die Verwendung von Antitranspirantien oder aluminiumhaltigen Deodorants kann auch verzichtet werden und man erhält durch diese Herangehensweise wieder mehr Selbstbewusstsein, Lebensqualität und Freiheit zurück.

Die Flugbegleiterin Claudia D. (40) hat sich für MiraDry im Haus der Schönheit entschieden und berichtet in einem kleinen Interview! begeistert über die Behandlung und ihr neugewonnenes Selbstbewusstsein und Lebensgefühl.

Frage: „Warum haben Sie sich für diese Behandlung entschieden?“
Claudia D.: „Da ich mich besonders im Sommer bei der Auswahl von Kleidern und leichten T-Shirts immer durch die schnell entstehenden Schweißflecken sehr eingeschränkt fühlte. Vor allem auch während meiner Arbeit als Flugbegleiterin, bei der ein Kleiderwechsel nur schwer möglich ist.“

Frage: „Wie sind Sie auf die MiraDry-Methode in Salzburg aufmerksam geworden?“
Claudia D.: „Ich habe mich im Internet erkundigt und bin dabei auf die MiraDry-Behandlung im Haus der Schönheit in Salzburg gestoßen. Daraufhin ließ ich mir einen Termin geben und wurde dort kompetent und detailliert über die Behandlung informiert.“

Frage: „Wie fühlen Sie sich nach der Behandlung?“
Claudia D.: „Unmittelbar nach der Behandlung waren die Bereiche angeschwollen, die darauffolgende Nacht hatte ich Schmerzen, wobei ich die Arme auch nicht am Körper anlegen oder über Kopfhöhe anheben konnte. Die Haut fühlte sich taub an und wies blaue Flecken auf. Nach Eigenbehandlung mit Kühl-Pads war ich tags darauf jedoch bereits schmerzfrei.“

Frage: „Welche Vorteile haben Sie nun durch die Behandlung?“
Claudia D.: „Die Achseln sind seit dem ersten Tag absolut schweißfrei, es wachsen auch keine Haare mehr an den behandelten Stellen, was ein sehr willkommener Nebeneffekt ist! Auch das neue Selbstbewusstsein durch die gelöste Problematik und die gewonnene Freiheit bei der Auswahl der Kleidung sind ein Gewinn an Lebensqualität.“

Frage: „Würden Sie die Behandlung an Familienmitglieder und Freunde weiterempfehlen?“
Claudia D.: „Ich würde die Behandlung selbst sofort wieder durchführen lassen und auch jedem weiterempfehlen, der durch vermehrte Schweißentwicklung und dessen Folgen eingeschränkt ist.“

Project Details