Dr. med. Jörg Dabernig

Dr. Jörg Dabernig

Facharzt für Plastische & Ästhetische Chirurgie

ALWAYS ENOUGH AND NEVER TOO MUCH

Mein Ziel ist es, mit jeder Behandlung das bestmögliche Ergebnis zu erreichen und meine Patienten glücklich zu machen. Gerade so viel verändern, dass ein Gesicht oder Busen in seiner Natürlichkeit erhalten bleibt, aber eine offensichtlich verjüngte Ausstrahlung bekommt.

hr

Portrait Dr. Jörg Dabernig

Studium der Medizin

Geboren und aufgewachsen in Salzburg, zog es den jungen Jörg Dabernig nach Graz zum Medizin- und Architekturstudium. Bald konzentrierte er sich auf die Medizin und wechselte zur Vertiefung seiner wissenschaftlichen Tätigkeiten nach Innsbruck an die Universitätsklinik für Plastische Chirurgie.

Facharzt- und Spezialausbildung an den renommiertesten Abteilungen für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Nach der Promotion führte ihn sein nie endender Wissensdurst zu international renommierten Abteilungen in der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie nach England, Schottland und Deutschland.

Amper Kliniken

Sein erster Mentor war der deutsche Chefarzt Dr. Jürgen Schaff (Abteilung für Hand-, Mikro- und Plastische Chirurgie, Amper Kliniken AG), der große Stücke auf den jungen Kollegen hielt und ihm oft das Skalpell überließ.

Caniesburn Hospital

Nach der Ärztlichen Approbation der Regierung von Oberbayern / München erhielt Dr. Jörg Dabernig den Ruf nach Glasgow ans Caniesburn Hospital, deren Abteilung für Plastische Chirurgie, die wohl weltweit bekannteste ist. In der ‚Caniesburn Plastic Surgery Unit‘ (North Glasgow University Hospital Division, Glasgow, UK) – die als Wiege der Plastischen Chirurgie gilt – konnte er sich vor allem in die Bereiche Wiederherstellung und Defektdeckung vertiefen. Mit Traumachirurgie, Brustchirurgie, Gesichts- und Halschirurgie, Laserchirurgie, Handchirurgie und Plastische Chirurgie für Kinder konnte er hier seine Facharztausbildung vervollständigen.

Chelmsford-Greater London

In Chelmsford-Greater London folgte eine Spezialausbildung in der Mikro- und Brustchirurgie. 2006 wurde er hier zum ‚Consultant Plastic Surgeon‘ (vergleichbar mit einem Oberarzt) ernannt.

Umea University Schweden

An der Umea University in Schweden absolvierte er PhD Programme im Department für Hand & Plastische Chirurgie / Department für Anatomie.

Universität Glasgow

Zur gleichen Zeit nahm er an Forschungskooperationen an der Universität Glasgow teil (Section for Human Anatomy IBLS, University of Glasgow,
Glasgow, UK) und wurde Senior Lecturer (Dozent), am Institut für Biomedical & Life Science, Department für Anatomie, Universität Glasgow.

King Edward III Hospital

Die Verleihung des europaweit renommiertesten Fellowship für Ästhetische Chirurgie, als erstem deutschsprachigem Plastischen Chirurgen, brachte ihm einen Ausbildungsplatz im Spital der britischen Königsfamilie, dem King Edward VII
Hospital, in London ein (Leitung: Mr. Barry M. Jones, 1st Hunterian Professor
for Aesthetic Surgery of the Royal College of Surgeons of England). Dort absolvierte er sein ‚Mentor International Aesthetic Fellowship‘.

SMBS Salzburg Urstein

2009 folgte ein Post Graduate Studium für Health Care Management, an der Salzburger Business Management School, SMBS Salzburg Urstein.

Parkklinik Grünwald

Nach einem Zwischenstopp bei ‚Nasenpapst‘ Dr. Werner Mang in der Münchner Parkklinik Grünwald kehrte er schließlich nach Salzburg zurück.

Zurück in Salzburg

2011 eröffnete er in der Bayrhamerstraße seine erste eigene Praxis.
2014 wurde er als erster österreichischer Plastischer Chirurg in der Europäischen Akademie für Ästhetische Gesichtschirurgie aufgenommen. Dr. Jörg Dabernigs nächste Publikation wird ein Kapitel für das neue wissenschaftliche Lehrbuch für Nasenchirurgie sein, zu dem er von der Akademie eine Einladung erhielt.
Im Februar 2014 verlegte er seinen Wirkungskreis ins Haus der Schönheit in Salzburg. Beratungen führt er auch in seiner Praxis im Optymed Medical und Beauty Spa in Kolbermoor, nahe Rosenheim durch. Die eingehende Beratung und Aufklärung im Vorfeld zu ästhetischen Eingriffe liegen ihm besonders am Herzen.

„ALWAYS enough and NEVER too much“

Ein hoher Grad an Patientenzufriedenheit zeichnet seine Arbeit aus. Sein Anliegen ist, seinen Patienten ein zufriedeneres, selbstbewussteres, schöneres Leben zu ermöglichen. Gemäß dem Motto ‚Always enough and NEVER too much‘ sehen seine Patienten nie wirklich aus wie nach einer Schönheitsoperation. Erholt und entspannt ist der Eindruck, den seine Patienten vermitteln; stets soll seine Arbeit rein die Natürlichkeit und Schönheit von Patienten unterstreichen und hervorheben.

hr

Philosophie Dr. Jörg Dabernig

Always Enough And Never Too Much

Mein Ziel ist es, mit jeder Behandlung das bestmögliche Ergebnis zu erreichen und meine Patienten glücklich zu machen. Gerade so viel verändern, dass ein Gesicht oder Busen in seiner Natürlichkeit erhalten bleibt, aber eine offensichtlich verjüngte Ausstrahlung bekommt.

Modernste Techniken gegen Narbenbildung

Meist liegt die Unsicherheit meiner Patienten nicht einmal beim Thema Narbenbildung, diese kann ich mit modernsten Techniken verschwindend gering halten, sondern bei der Angst vor einem unnatürlichen, verzerrten Äußeren. Bei richtiger Herangehensweise ist diese Angst jedoch unbegründet. Ich achte stets darauf, dass das Ergebnis natürlich aussieht und möglichst perfekt zur Gesamterscheinung passt.

Die Wünsche meiner Patienten sind mir heilig

Dank jahrelanger Praxis kann ich aus einem reichen Erfahrungsschatz schöpfen und so das Ergebnis eines Eingriffs sehr gut voraussehen. Entsprechend ist es mir wichtig, dabei auf die Wünsche meiner Patienten einzugehen, und diese aufzuklären und zu begleiten. Ich gehe offen mit Erwartungen um und erkläre ganz genau, was möglich ist und was nicht.

Facelifting

Ein Facelifting zum Beispiel besteht immer aus 4 Elementen, die ich mir im Zusammenspiel ansehe: Wangen, Hängebäckchen, Kontur und Hals müssen nach dem Eingriff ein verjüngtes, natürliches, harmonisches Ganzes ergeben. Durch die Kombination verschiedenster Verfahren kann ich das Ergebnis perfektionieren.

Die Nase – Mittelpunkt des Gesichts

Nasenkorrekturen sind umfangreiche Eingriffe, da hierbei nicht nur die Form verändert wird, sondern vor allem auch die Funktion erhalten werden muss. Ich achte stets darauf, genau das richtige Maß für einen Eingriff zu finden. Gerade bei Nasen kann es schon genügen, nur die Nasenspitze zu verändern um dem Gesicht ein harmonisches Gesamtbild zu verleihen.

Die Plastische Chirurgie

Die Plastische Chirurgie ist mein Steckenpferd, wie man so schön sagt: wo die Zeichen der Zeit getilgt werden sollen oder die Natur Unzufriedenheiten hervorruft, berate ich Sie gerne und gehe mit Ihnen gemeinsam den Weg zu einem natürlichen, schöneren Äußeren – frei nach dem Motto: Always Enough And Never Too Much

Dr. Dabernig berät Sie gerne

Vereinbaren Sie ein persönliches und unverbindliches Beratungsgespräch
in Salzburg oder Kolbermoor bei Rosenheim.